Präambel

Der Verein bezieht sich in seiner Ausprägung, Ausrichtung und dem Handeln seiner Mitglieder auf das Vorbild der generationsübergreifenden Prinzipien der historischen Föhrer Navigationsschulen aus dem 16. bis 18. Jhd. als nachhaltigen Non-for-Profit-Führungsakademien durch die Erfolge von mehr als 2.000 aus den Föhrer Navigationsschulen hervorgegangenen Kapitänen als geistiger und ökonomischer Elite der gleichwohl bis heute egalitär gebliebenen Seefahrergesellschaften der nordfriesischen Inseln Föhr, Amrum, Sylt und den Halligen.

Ganz im Sinne des Begründers der Föhrer Navigationsschulen, des Pastor Richardus Petri an der St. Laurentii-Kirche in Süderende auf Föhr, der 1597 auf Dagebüll geboren wurde und der von 1620 bis zu seinem Tod 1678 das Amt des Seelsorgers auf Föhr ausübte, soll das Handeln von RÜNJHAID! das von Petri entwickelte generationsübergreifende Non-Profit- System für Führungsakademien aufgreifen und u.a. im Sinne des „6. Kondratieffzyklus“ auf die „Gesundheit“ im ganzheitlichen Sinne – körperlich, seelisch, geistig, ökologisch und sozial – auf die Leadershiprolle von „Gesundheitskapitänen“ übertragen und so nachhaltig den Patientennutzen fördern.

RÜNJHAID! bedeutet auf Fering, der Sprache der Inselnordfriesen von Föhr: Rundheit! – die Entwicklung von „runden“ Persönlichkeiten sollen durch die Neuauflage der Petri`schen Führungsakademieprinzips gefördert werden. RÜNJHAID! bedeutet auch wirtschaftliches Wohlergehen. RÜNJHAID! steht deshalb für „Service for Humanity – Creating sustainable Leadership“.

Orientierung, Verankerung dieses Freundeskreises beginnt am Ursprungsort auf Föhr. Aufgabe von RÜNJHAID! ist diese Föhrer Tradition in die Welt zur Nachahmung herauszutragen. Der Wahlspruch dieses Freundeskreises lautet:

Sünjhaid! an Rünjhaid!

 

§ 2 Ziele und Aufgaben des Vereins

  1. Ziel des Vereins ist der Aufbau und Betrieb einer Organisationsplattform in der ein übergreifender Austausch auf Augenhöhe im Sinne der Föhrer Navigationsschulen zu Themen aus den Bereichen der Gesundheits-, Kunst-, Musik-, Sport-, Kreativ- und Kulturwissenschaften und –wirtschaft gefördert wird. Dabei soll der Bereich der Gesundheitswissenschaften und der Gesundheitswirtschaft die innere Klammer darstellen und Ausgangspunkt sein.
  2. Die allgemeine Förderung des Aufbaus einer die Inhalte der Vereinszwecke und der Präambel des Vereins widerspiegelnden Präsenzbibliothek auf Föhr.
  3. Die allgemeine Förderung der Positivbewertung der eigenen Heimat und der internationalen Gesinnung, der globalen Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und Sprache, insbesondere der Toleranz gegenüber Minderheiten. Der Verein erreicht seine Ziele insbesondere durch:
  • Die Vernetzung von Akteuren und Anbietern aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesellschaft.
  • Die Begegnung mit in- und ausländischen Gästen an verschiedensten Veranstaltungsorten
  • Die Veranstaltung von Symposien, Vorträgen, Think-Tanks, Ausstellungen, Gesellschaftsabenden und sonstigen Veranstaltungsformen.
  • Übernahme von Alumnifunktionen in der Ausbildung von Führungskräften insbesondere im Bereich der Gesundheitswirtschaft
  • Die Herausgabe von Veröffentlichungen
  • Die Vergabe von Auszeichnungen
  • Die Vergabe von Stipendien